Hamburg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.hamburg-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Roland Opitz
Kennst du Fjodor Dostojewski?

Das Leben Dostojewskis glich einer Achterbahnfahrt: stetig pendelnd zwischen Verehrung und Verachtung, zwischen Erfolg, Spielsucht und Geldnot. Mit 28 Jahren wurde er wegen revolutionärer Gedanken des Hochverrats angeklagt und zum Tode verurteilt, landet dann aber im sibirischen Arbeitslager.
Er gilt als Psychologe unter den Schriftstellern, derjenige der hinab schauen kann in die Abgründe der menschlichen Seele. Diese Biografie ist gespickt mit Auszügen aus seinen Meisterwerken sowie mit einigen seiner Briefe, die einen offenherzigen Menschen zeigen.

Hamburger Klöße

Hamburger Klöße

Henriette Davidis

200 gr Rauchfleisch werden gewiegt, 4 Milchbrötchen in Milch geweicht und vor dem Gebrauch fest ausgedrückt, 2 in Würfelchen geschnittene Brötchen röstet man in Butter hell an. Nun rührt man 200 gr Butter zu Schaum, gibt nach und nach 6 Eigelb und 2 ganze Eier dazu, verrührt noch 1 ½ Tassenkopf
feines Mehl damit, gibt geröstete und gewiegte Semmel, Rauchfleisch und etwas gewiegte Petersilie, Salz und Muskatnuß dazu, verrührt die Masse recht glatt und formt aus dem Teig mittelgroße Klöße, die man in Salzwasser, unbedeckt, 10Minuten lang kochen läßt. Die fertigen Klöße bestreut man mit geriebener Semmel und gibt braune Butter darüber.

*************

Rezept aus: Davidis Kochbuch

Vorschaubild: Hamburger Klöße, gemeinfrei