Hamburg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.hamburg-lese.de
Unser Leseangebot

Der Bronstein-Defekt

und andere Geschichten 

Christoph Werner

"Ich stellte bald an mir selbst die Verführung durch Zählen und Auswerten fest und empfand die Wonne, Gesetzmäßigkeiten bei gewissen Massenerscheinungen festzustellen. Nichts war vor mir sicher. Als erstes machte ich mich über die Friedhöfe her..."

Grööner Hein oder Birnen, Bohnen und Speck

Grööner Hein oder Birnen, Bohnen und Speck

Herbert Kihm

Da meine Schwiegermutter und meine  Ehefrau aus Hamburg stammen, habe ich durch sie  diesen Eintopf kennen und schätzen gelernt. Auf Grund der Zutaten bietet sich dafür die Erntezeit von Birnen und Bohnen an, natürlich sind die Zutaten heutzutage auch  fast während des gesamten Jahres zu finden.

Zutaten:  ca. 500 g grüne Bohnen(Brechbohnen),

                  4 Kochbirnen, z.B. Vieländer oder Finkenwerder

                  4 Scheiben durchwachsener Speck (der in Folie eingeschweißte  ist geschmacklich weniger   

                   geeignet),

                   500 g festkochende Kartoffeln

Zubereitung:

Speck mit genügend Wasser aufsetzen, zum Kochen bringen, geputzte, gewaschene und  in Stücke gebrochene Bohnen nach ca. 30 Min. zusammen mit Bohnenkraut zu dem Speck geben, ganze Birnen( nur den Blütenansatz entfernen!) auf die Bohnen legen.

Die geschälten Kartoffeln separat in Salzwasser garen.

Servieren:

Auf jedem Teller eine Birne, eine Portion Speck und Bohnen sowie Kartoffeln auffüllen, Kochbrühe nach Belieben darüber gießen.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Franzbrötchen
von Ulrike Unger
MEHR
Der Hamburger Grog
von Herbert Kihm
MEHR
Pannfisch
von Herbert Kihm
MEHR
Anzeige: