Hamburg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.hamburg-lese.de
Unser Leseangebot

Astrid Koopmann/ Bernhard Meier
Kennst du Erich Kästner?

Ist das dort nicht Kästner, Erich Kästner? Ich habe gehört, er war gerade auf großer Reise - Dresden, Leipzig, Berlin, München oder so. Soll ich dich mit ihm bekannt machen? Kästner mal ganz privat! Er hat immer eine Menge spannender Geschichten auf Lager.

Fischmarkt-Würzmischung

Ein Gericht, dass in Hamburg naheliegender Weise sehr oft gegessen wird, ist Fisch in allen möglichen Variationen.

Die folgende Gewürzmischung kommt direkt vom Hamburger Fischmarkt.

Eins vorweg: Für die Zugabe von Kräutern und Gewürzen gibt es kein „Patentrezept", jeder muss herausfinden, was für ihn selbst am Besten ist.

Man kann das Würzen durchaus mit einer Komposition vergleichen. Ein schiefer Ton, ein falsch gesetzter Akkord zerstört das ganze Werk, aber Improvisationen und neue Ideen können das Werk auch bereichern und geben ihm eine ganz eigene und besondere Note. Johann Wolfgang von Goethe bezeichnete den Kräutergarten einmal als „Vorhof der Küche". Lassen Sie sich von uns in diesen Hof entführen und kreieren Sie Ihre eigene Komposition.

Viel Spaß dabei!

Cyntia Rammel

Getrocknet mindestens 1 Jahr haltbar

1 TL getrockneten Estragon

1 TL getrocknete Petersilie

1 TL getrockneten Dill

1 TL getrocknete Sellerieblätter

½ TL Knoblauchpulver

1 TL getrockneten Zitronenschalenabrieb

Frisch, mit viel Aroma

Jeweils ungefähr einen Teelöffel Estragon, Petersilie, Dill und Sellerieblätter, dazu den Abrieb einer Zitrone und je nach Belieben eine viertel oder halbe Knoblauchzähe in winzige Würfel schneiden oder pressen.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Der Hamburger Grog
von Herbert Kihm
MEHR
Franzbrötchen
von Ulrike Unger
MEHR
Rote Grütze
von Lisa Neumann
MEHR
Pannfisch
von Herbert Kihm
MEHR
Anzeige: