Hamburg Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.hamburg-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Heft 2

B-Z! Das ist nett! (Teil 1)

In diesem Arbeitsheft werden alle Konsonanten eingeführt, die sich beim Sprechen gut dehnen lassen. Dazu kommen noch einige Vokale (Zwie- und Umlaute).

Das Menü für die Matthiae-Mahlzeit im Jahr 2016

Herbert Kihm

Im Jahr 2016 sah das Festessen für die Matthiae-Mahlzeit, von 16 Köchen zubereitet, wie folgt aus:

Menü

Holsteiner Granat, Parfait vom geräucherten Aal,

hausgebeizte Forelle aus der Lüneburger Heide

*

Klare Suppe von Waldzwergen mit Pilzmaultaschen

*

Gefülltes Hamburger Stubenküken mit gestowtem Porree,

Serviettenknödel und Morchelsauce

*

Variationen von Zitrusfrüchten

Pomelo-Schnittchen, Zitronentarte, Pampelmusensorbet

*

Mokka, Tee

Petits Fours

Weinfolge

2014 Weingut Poss

Grauburgunder „S“

Nahe

*

2011 Weingut Schnaitmann

Lemberger, Fass 11-36

Württemberg

*

Digestif

**

Tafelmusik

Georg Philipp Telemann (1681–1767)

aus der Tafelmusik

Ouverture-Suite B-Dur, TWV 55:B1

*

Henry Purcell (1659-1695)

The Fairy Queen Suite Nr. 1

*

Gustav Holst (1874-1934)

Brook Green Suite

*

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)

Sinfonie für Streichorchester Nr. 2 D-Dur

*

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Divertimento D-Dur, KV 136

*

Johann Anton Wenzel Stamitz (1717-1757)

Sinfonie G-Dur, Op 3, Nr. 3

*

Benjamin Britten (1913-1976)

Simple Simphony

*

Georg Friedrich Händel (1685-1759)

Concerto grosso B-Dur, Op. 3, Nr. 1, HWV 312

*

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Die Kunst der Fuge, BWV 1080, Contrapunctus 5-9

*

Johann Pachelbel (1653-1706)

Kanon

*

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Hamburger Kuchen
von Henriette Davidis
MEHR
Franzbrötchen
von Ulrike Unger
MEHR